SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Fragmentierungsmechanismen;
  • Ladungsmarkierung;
  • Massenspektrometrie;
  • Peptide
Thumbnail image of graphical abstract

Losgelöst: Ein Peptid mit einer quartären Ammoniumgruppe als Ladungsmarkierung wird durch Stoß ionisiert. Das Auftreten von sowohl N- als auch C-terminalen Fragment-Ionen belegt, dass im Zuge des Dissoziationsprozesses ein mobiles Proton produziert wird (siehe Schema).