Get access

Elektronendichteuntersuchung der Metall-Metall-Bindung im zweikernigen “Borylen”-Komplex [{Cp(CO)2Mn}2(μ-BtBu)]

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft innerhalb des Schwerpunktprogramms 1178 (“Experimentelle Elektronendichte als Schlüssel zum Verständnis chemischer Wechselwirkungen”) und der Volkswagenstiftung unterstützt. Wir danken Dr. A. C. Stückl, Dr. M. John und Dr. S. Demeshko für ESR-, SQUID- und NMR-Messungen.

Abstract

original image

Nahe, aber nicht gebunden sind die beiden Manganatome im Titelkomplex. Eine Elektronendichteuntersuchung zeigt, dass der verbrückende BR-Ligand Ladungsdichtekonzentrationen zu beiden Metallatomen ausbildet und nicht eine einzelne zum Mittelpunkt der Metall-Metall-Verbindungsachse, wie es beim isolobalen C[DOUBLE BOND]O-Liganden der Fall ist.

Ancillary