SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Alkine;
  • Azide;
  • Cycloadditionen;
  • Klickchemie;
  • Oligonucleotide
Thumbnail image of graphical abstract

Eins, zwei oder drei: Ein effizientes, modulares und robustes Verfahren zur Mehrfachmodifizierung von DNA wurde entwickelt. Es beruht auf einer Klickreaktion von Aziden mit Alkinsubstituenten an einem Oligodesoxyribonucleotid (ODN), die zuvor mithilfe der Phosphoramidit-Methode eingeführt werden (siehe Schema). Auf diese Weise lassen sich ODNs mit zwei empfindlichen Markern verknüpfen, und sogar eine Dreifachmodifizierung ist möglich.