SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Cadmium;
  • De-novo-Peptide;
  • Koordinationschemie;
  • Metalloproteine;
  • Protein-Design
Thumbnail image of graphical abstract

Heterochromie bezeichnet die genetisch bedingte Verschiedenfarbigkeit der Augen mancher Individuen. Analog unterscheiden sich die physikalischen Eigenschaften nahezu identischer Metallbindungsstellen in heterochromen Peptiden, für die V. L. Pecoraro et al. in ihrer Zuschrift auf S. 6808 ff. ein Beispiel vorstellen, nach der Metallbindung. Das Titelbild zeigt ein de novo entworfenes heterochromes Peptid, das zwei CdII-Ionen in unterschiedlichen Koordinationsgeometrien bindet.