Polymorphie in einem amyloidartige Fibrillen bildenden Modellpeptid

Authors


  • Die Autoren danken B. Bianchi für die Synthese zahlreicher Proben. Diese Arbeit wurde finanziell vom Schweizerischen Nationalfonds und der ETH Zürich unterstützt.

Abstract

original image

Die strukturelle Grundlage der Polymorphie in Amyloiden wurde anhand eines Modellsystems charakterisiert. Die Wasserstoffbrückenmuster innerhalb eines β-Faltblatts der Fibrille hängen vom pH-Wert der Lösung ab, in der die Fibrille gewachsen ist. NMR-spektroskopische Experimente ermöglichten eine Quantifizierung der relativen Häufigkeit zweier verschiedener β-Faltblattstrukturen für pH-Werte zwischen 2.0 und 7.3.

Ancillary