SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Adsorption;
  • Kristall-Engineering;
  • Proteinkristallisation;
  • Protein-Substrat-Wechselwirkungen;
  • Selbstorganisierte Monoschichten
Thumbnail image of graphical abstract

Aufs Ende kommt's an: Durch Feineinstellung der Protein-Substrat-Wechselwirkungen lässt sich ein Übergang von nativen zu nichtnativen Proteinkristallen erreichen (siehe AFM-Bilder), da sich abhängig von m, dem Kettenlängenunterschied, der entscheidet, ob die äußerste Schicht hydroxy- oder methylfunktionalisiert ist, die nicht ionenvermittelten Wechselwirkungen allmählich von assoziativ (H-Brücken) zu hydrophob ändern.