Stabile fünf- und sechsfach koordinierte Cobalt(III)-Komplexe mit einem fünfzähnigen Bispidinliganden

Authors


  • Der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) und der Universität Heidelberg wird für großzügige finanzielle Unterstützung herzlich gedankt.

Abstract

original image

Coliganden unerwünscht: Ein fünfzähniger Bispidinligand mit zwei tertiären Amin- und drei Pyridin-Donoren stabilisiert die außergewöhnliche „Intermediate-spin“-Konfiguration für CoIII (S = 1; siehe Bild: C grau, N blau, O rot, Co violett). Durch Dissoziation eines einzähnigen Coliganden entsteht eine katalytisch aktive fünffach koordinierte Spezies.

Ancillary