Structural Characterization of Magnesium Organocuprates Derived from Grignard Reagents: CuI-Based Inverse Crown Ethers

Authors


  • This research was supported by the EPSRC and the American Chemical Society Petroleum Research Fund.

Abstract

original image

Geteilte Interessen: Die Strukturen der Titelverbindungen (siehe Beispiel) lassen sich direkt mit denen von Lithiumorganocupraten vergleichen, wenn man formal das Lithiumkation gegen ein Magnesiumhalogenidkation austauscht. Weiterhin bilden beide Organocuprattypen Kontaktionenpaare in schwach koordinierenden Lösungsmitteln und solvensgetrennte Ionenpaare in stark koordinierenden Lösungsmitteln.

Ancillary