Get access

Self-Assembled Monolayers of Compact Phosphanes with Alkanethiolate Pendant Groups: Remarkable Reusability and Substrate Selectivity in Rh Catalysis

Authors


  • Prof. K. Shimazu, Prof. W. Chun, and Dr. K. Nakata (Hokkaido University) are acknowledged for XPS measurements. This work was financially supported by PRESTO (JST) (to M.S.), Grant-in-Aids for Scientific Research (B) (to M.S.), Grants-in-Aid for Scientific Research on Priority Areas (to M.S. and K.H.), and the Global COE Program (to K.H.; Project No. B01: Catalysis as the Basis for Innovation in Materials Science) from MEXT (Japan).

Abstract

original image

Selektive Oberfläche: Auf einer Goldoberfläche wurde eine selbstorganisierte Monoschicht aus einem kompakten Trialkylphosphan mit einer anhängenden Alkanthiolateinheit aufgebaut. Ein Rhodiumkomplex dieses Systems (siehe Bild) war bei der dehydrierenden Silylierung von Alkanolen sehr aktiv und gut wiederverwendbar. Der Katalysator zeigte außerdem eine einzigartige Selektivität für primäre gegenüber sekundären Alkoholen.

Get access to the full text of this article

Ancillary