SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Monoschichten;
  • Nanostrukturen;
  • Oberflächenchemie;
  • Rastersondenverfahren;
  • Selbstorganisation

Abstract

Thumbnail image of graphical abstract

Oberflächen mit Funktion: Die elektroinduzierte Strukturierung selbstorganisierter Monoschichten ermöglicht die Herstellung vielfältiger komplexer Nanostrukturen. Der Aufsatz beleuchtet die Möglichkeiten, die sich durch die Einführung chemischer Selektivität auf Oberflächen durch die lokale Generierung chemisch aktiver Gruppen und deren Weiterverarbeitung bieten, mit dem Schwerpunkt auf der Entwicklung dieses Forschungsgebietes in den letzten vier Jahren.

Die lokale Oxidation von selbstorganisierten Monoschichten mithilfe von Rastersonden ist eine neue, vielversprechende Methode, um Strukturen mit einer Präzision im Nanometermaßstab zu generieren. Damit wird eine schrittweise, gesteuerte Herstellung von komplexen Strukturen möglich, wobei die hohe chemische Stabilität von selbstorganisierten Monoschichten genutzt wird. Die so hergestellten Oberflächenstrukturen können (z. B. durch den nachfolgenden Aufbau weiterer Schichten und/oder durch Anwendung weiterer Oberflächenreaktionen) zur gezielten Herstellung funktionaler Bauelemente verwendet werden.