SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Fasern;
  • Helicale Strukturen;
  • Nanostrukturen;
  • Polypeptide;
  • Selbstorganisation
Thumbnail image of graphical abstract

Gut gefaltet: Mikrometerlange und nanometerdünne Fasern aus Vierhelixbündeln entstehen beim faltungsvermittelten Zusammenlagern von disulfidverknüpften Helix-Schleife-Helix-Polypeptiden (siehe Bild). Bei neutralem pH-Wert bilden sich die Fasern durch Heteroassoziation, bei saurem durch Homoassoziation. Die Heteroassoziat-Fasern lagern sich auch zu Nanoringen mit Durchmessern bis 5 μm zusammen.