Get access
Advertisement

Asymmetrische Brønsted-Säure-katalysierte Synthese von Isoindolinen: Steigerung des Enantiomerenverhältnisses durch stereoablative kinetische Racematspaltung

Authors


  • Diese Arbeit wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Schwerpunktprogramm Organokatalyse) und der Alexander von Humboldt-Stiftung (Forschungsstipendium für A.A.N.) unterstützt. Wir danken Dr. Calmuschi-Cula für die Durchführung der Röntgenstrukturanalyse.

Abstract

original image

Je älter desto besser: Die erste katalytische asymmetrische Synthese von 1,3-disubstituierten Isoindolinen wird beschrieben. Die Methode basiert auf einer Brønsted-Säure-katalysierten Eintopfreaktion bestehend aus Friedel-Crafts- und basenkatalysierter Aza-Michael-Reaktion (siehe Schema). Das Enantiomerenverhältnis des Produkts steigt mit zunehmender Reaktionszeit als Folge einer stereoablativen kinetischen Racematspaltung, die parallel zum ersten Schritt verläuft.

Get access to the full text of this article

Ancillary