Get access

Postsynthetische DNA-Modifizierung mithilfe der kupferkatalysierten Azid-Alkin-Cycloaddition

Authors

  • Philipp M. E. Gramlich Dipl.-Chem.,

    1. Zentrum für Integrierte Proteinforschung (CiPSM) am Department für Chemie und Biochemie, Ludwigs-Maximilians-Universität, Butenandtstraße 5–13, 81377 München (Deutschland), Fax: (+49) 89-2180-77756
    2. BASECLICK GmbH, Bahnhofstraße 9–15, 82327 Tutzing (Deutschland) http://www.baseclick.eu
    Search for more papers by this author
  • Christian T. Wirges Dipl.-Chem.,

    1. Zentrum für Integrierte Proteinforschung (CiPSM) am Department für Chemie und Biochemie, Ludwigs-Maximilians-Universität, Butenandtstraße 5–13, 81377 München (Deutschland), Fax: (+49) 89-2180-77756
    Search for more papers by this author
  • Antonio Manetto Dr.,

    1. Zentrum für Integrierte Proteinforschung (CiPSM) am Department für Chemie und Biochemie, Ludwigs-Maximilians-Universität, Butenandtstraße 5–13, 81377 München (Deutschland), Fax: (+49) 89-2180-77756
    2. BASECLICK GmbH, Bahnhofstraße 9–15, 82327 Tutzing (Deutschland) http://www.baseclick.eu
    Search for more papers by this author
  • Thomas Carell Prof. Dr.

    1. Zentrum für Integrierte Proteinforschung (CiPSM) am Department für Chemie und Biochemie, Ludwigs-Maximilians-Universität, Butenandtstraße 5–13, 81377 München (Deutschland), Fax: (+49) 89-2180-77756
    Search for more papers by this author

Abstract

Die Markierung von DNA ist von größter Bedeutung für die Biomedizin und bildet die Basis für die Konstruktion DNA-basierter funktionaler Nanomaterialien. Seit kurzem zählt die Kupfer(I)-katalysierte Huisgen-Cycloaddition von Aziden mit Alkinen (CuAAC) zum Repertoire der DNA-Markierungsmethoden. Diese Methode ermöglicht die Modifizierung von DNA mit beispielloser Effizienz. Nicht nur kleine Oligonucleotide, sondern auch ganze Genfragmente können so hochgradig chemisch modifiziert werden. Die CuAAC-Reaktion liefert die markierten Polynucleotide, meist nach einfacher Ausfällung, in ausgezeichneter Reinheit und ist auf dem besten Wege, die Synthese funktionalisierter DNA-Stränge zu revolutionieren. Die Methode wird von entscheidender Bedeutung für die Erzeugung neuer diagnostischer Systeme und für die nanotechnologische Forschung sein.

Get access to the full text of this article

Ancillary