Palladium-katalysierte oxidative Cyclisierung von N-Aryl-Enaminen: von Anilinen zu Indolen

Authors


  • Wir danken dem Fonds der Chemischen Industrie, der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der International Graduate School of Chemistry für großzügige finanzielle Unterstützung. Prof. Dr. M. Christl danken wir für mechanistische Anregungen und Dr. H. Luftmann sowie Dr. K. Bergander für Hilfe bei der Analytik.

Abstract

original image

Die effiziente Synthese unterschiedlich substituierter Indole 2 wird durch die Titelreaktion ermöglicht. Da eine Vielzahl von N-Aryl-Enaminonen 1 einfach in nur einem Schritt aus kommerziell erhältlichen Anilinen zugänglich ist, liegt der besondere Vorteil dieser Methode in der großen Substratbreite der eingesetzten Aniline. R1=H, Me, OMe, Cl, F, Carbonylgruppe, CN, anellierter Arylrest; R2=Alkyl, Aryl; R3=Alkyl, O-Alkyl.

Ancillary