Get access

Total Synthesis of Theopederin D

Authors


  • This work was supported by grants from the National Institutes of Health (grant no. GM-62924) and the National Science Foundation (grant no. CHE-0139851). M.E.G. is a recipient of a Novartis Graduate Fellowship and J.C.R. was a recipient of a Roche Graduate Excellence Award.

Abstract

original image

Auftrag ausgeführt! Die Totalsynthese des potenten Cytotoxins Theopederin D (siehe Struktur) beruht auf der oxidativen Spaltung einer Kohlenstoff-Kohlenstoff-Bindung. Als weitere wichtige Schritte sind die säurevermittelte Funktionalisierung eines Tetrahydrofuranols, eine syn-selektive Glycalepoxid-Ringöffnung und die asymmetrische Kondensation eines Aldehyds mit einem Säurechlorid zu nennen.

Ancillary