Copper–Nitrene Complexes in Catalytic C[BOND]H Amination

Authors


  • The authors acknowledge funding from the National Science Foundation (CHE-0135057 and CHE-0716304 to T.H.W and CHE-0701247 to T.R.C.), the Alexander von Humboldt Foundation (re-invitation award to T.H.W.), and the Deutsche Forschungsgemeinschaft (SFB 583). Y.M.B. thanks Georgetown University for a Dissertation Fellowship and R.M.P. thanks the NSF REU program under CHE-0552586.

Abstract

original image

Kohlenwasserstoffe aktiviert: Isolierbare β-Diketiminatodikupfernitren-Komplexe wie 1, die aus [{(Cl2NN)Cu}2(μ-Benzol)] und 1-Adamantylazid erhalten wurden, vermitteln die Nitreninsertion in nichtaktivierte sp3-hybridisierte C-H-Bindungen. In Gegenwart von 1 gelingen stöchiometrische und katalytische intermolekulare C-H-Aminierungen von Kohlenwasserstoffen zur Bildung von sekundären Aminen (siehe Schema). Katalysatorkonzentrationen von nur 0.05 Mol-% können verwendet werden.

Ancillary