Advertisement

Stabilisierung eines Thiolat→Dibrom-Charge-Transfer-Addukts durch einen makrocyclischen Dinickel-Komplex und dessen Überführung in einen Arensulfenylbromid-Komplex

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Projekt KE 585/3-1,2,3) und die Universität Leipzig finanziell unterstüzt. Wir danken Prof. Dr. H. Krautscheid für den Zugang zu Röntgendiffraktometern, Prof. Dr. F. Meyer für die Messung der magnetischen Suszeptibilitäten und Dr. M. H. Klingele für die Übersetzung.

Abstract

Erstaunlich stabil sind die hier vorgestellten ersten Übergangsmetallkomplexe mit S-Br-Einheiten. Festes 2 verliert im Vakuum kein Br2, und festes 3 ist mindestens sechs Monate stabil. Die Bildung des ersten strukturell charakterisierten Übergangsmetall-Arensulfenylbromid-Komplexes 3 geht laut den Ergebnissen von Suszeptibilitätsmessungen mit einer Veränderung des Spingrundzustands von S=2 nach S=0 einher.

original image

Ancillary