Stabil und kristallin: Struktur und ESR-Spektren eines Triarylgermylradikals

Authors


  • C.D. dankt der Sogem Deutschland GmbH für Germaniumtetrachlorid und Prof. E. Hey-Hawkins für Unterstützung.

Abstract

Eine radikale Sache: Nach der unerwarteten Isolierung des ersten stabilen Triarylgermylradikals .Ge[3,5-tBu2-2,6-(EtO)2C6H]3 (1) in niedriger Ausbeute konnte dessen Synthese optimiert werden, was Einkristallröntgenstrukturanalyse und ESR-spektroskopische Untersuchungen ermöglichte, deren Ergebnisse mit denen von DFT-MO-Rechnungen an der Modellverbindung .Ge[2,6-(MeO)2C6H3]3 verglichen werden.

original image

Ancillary