Get access

Asymmetrische Hydroborierung von 1,1-disubstituierten Alkenen

Authors


  • V.K.A. dankt dem EPSRC für ein Senior Research Fellowship und der Royal Society für einen Wolfson Research Merit Award. Wir danken der Merck-Gruppe für die Unterstützung unserer Forschung.

Abstract

Ein Durchbruch bei der asymmetrischen Hydroborierung der als „schwierig“ geltenden 1,1-disubstituierten Alkene gelingt mit einer neuen Klasse hoch effizienter Hydroborierungsreagentien (siehe Schema). Die Boranzwischenstufen lassen sich zu Alkoholen oxidieren oder in Suzuki-Miyaura-Kreuzkupplungen einsetzen.

original image
Get access to the full text of this article

Ancillary