Get access

Nachweis von Drogenmissbrauch durch Nanopartikel-verstärktes Fluoreszenz-Imaging von latenten Fingerabdrücken

Authors


Abstract

Der Schweiß eines Fingerabdrucks kann oral eingenommene Drogen und ihre Metaboliten enthalten. Bei einer neuen Methode zum Drogennachweis werden primäre Antikörper gegen Drogenmetabolite mit magnetischen Nanopartikeln konjugiert. Diese werden dann zur Inkubation auf den Abdruck aufgebracht, nach Entfernung mit einem fluoreszenzmarkierten Antikörper behandelt und nochmals inkubiert. Die Charakterisierung erfolgt durch Fluoreszenz-Imaging.

original image

Ancillary