Isolating and Probing the Hot Spot Formed between Two Silver Nanocubes

Authors


  • This work was supported in part by a research grant from the NSF (DMR-0804088) and a 2006 Director's Pioneer Award from the NIH (5DP1OD000798). P.H.C.C. was supported in part by the Fulbright Program and the Brazilian Ministry of Education (CAPES).

Abstract

Hotspots können die Empfindlichkeit der oberflächenverstärkten Raman-Streuung (SERS) stark erhöhen, doch erklärt werden konnte dieses Phänomen bisher nicht. Eine neue Strategie (siehe Bild) setzt auf das Plasmaätzen, um an Hotspots zwischen zwei Silbernanowürfeln adsorbierte SERS-aktive Moleküle zu isolieren und gezielt zu untersuchen.

original image

Ancillary