Get access

Zur Funktion und Struktur synthetisch modifizierter Porine

Authors


  • Wir danken der Volkswagen-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft für finanzielle Unterstützung.

Abstract

Die Anknüpfung von Modulatoren an einen trimeren Porin-Ionenkanal wurde untersucht (Bild: Trimer mit einem Kronenethermodulator (orange)). Entscheidend für die konformative Heterogenität des hybriden Kanals ist das Zusammenspiel von Modulator und Protein. Ein-Punkt-Anknüpfungen in großen Poren reichen wohl nicht für eine Änderung seiner elektrophysiologischen Eigenschaften aus – dies erfordert zusätzliche nichtkovalente Wechselwirkungen oder Zwei-Punkt-Anknüpfungen.

original image

Ancillary