Get access

Untersuchung von Quadruplex-Konformationen der humanen Telomerensequenz mit Puls-EPR

Authors


  • J.S.H. dankt der VolkswagenStiftung für die Finanzierung einer Lichtenberg-Professur. Diese Arbeit wurde finanziell durch die DFG (DR 743/2-1) und das Zentrum für Mesoskopische Strukturen innerhalb der Exzellenzinitiative unterstützt. EPR=Elektronenspinresonanz.

Abstract

original image

Unter physiologischen Bedingungen nehmen Telomersequenzen unterschiedliche Quadruplexkonformationen ein, deren genaue Strukturen jedoch noch nicht zweifelsfrei bekannt sind. Doppelt spinmarkierte Oligonucleotide, die aus G-reichen Telomerabschnitten bestehen, wurden synthetisiert und mithilfe von Puls-EPR charakterisiert. In K+-haltiger Lösung liegen die Propeller- und die Korbform als 1:1-Mischung nebeneinander vor.

Ancillary