Get access

A Metal–Collagen Peptide Framework for Three-Dimensional Cell Culture

Authors


  • We are grateful to the NSF (0848325-CHE) for support of this research, to D. Sherman for assistance with SEM, and to E. Campanella for assistance with confocal microscopy.

Abstract

original image

Unter physiologischen Bedingungen bewirken Metallionen, dass sich tripelhelicale Collagenpeptide mit Liganden an ihren Enden und ihrer Mitte schnell zu dreidimensionalen Netzwerken organisieren (siehe Bild). Für Anwendungen in der regenerativen Medizin könnte interessant sein, dass ein mildes Chelatisierungsmittel die Netze rasch wieder auflösen kann. Humane Endothelzellen ließen sich in dem Collagenpeptid-Netzwerk bereitwillig einschließen und kultivieren.

Ancillary