Design of a G-Quadruplex Topology through Glycosidic Bond Angles

Authors


  • This work was supported by the Royal Society (UK), the Slovenian Research Agency (P1-0242 and J1-0986), a Grant-in-Aid for Priority Research from the Ministry of Education, Culture, Sports, Science, and Technology, Japan, and the European Community (EU-NMR, contract no. RII3-026145). The authors also acknowledge support from the Global COE Program “Integrated Materials Science” (NoB- 09) and COST MP0802.

Abstract

original image

Baugenehmigung: Bisher wurden neuartige DNA-Quadruplextopologien durch Zufall entdeckt. Mit dem hier vorgestellten System lassen sich nun auf der Grundlage des Winkels der Glycosidbindung von Guanosinen einige Regeln ableiten, um Quadruplextopologien vorherzusagen. Die Methode wurde auf bekannte Strukturen angewendet und genutzt, um neue selbstorganisierte DNA-Quadruplexe zu erhalten.

Ancillary