Get access
Advertisement

In Poly(p-xylylen)-Nanoröhren eingeschlossene Dendrimere als wiederverwendbare Katalysatoren

Authors


  • Wir danken der DFG für die finanzielle Unterstützung dieser Arbeit im Rahmen des Schwerpunktsprogramms “Organokatalyse” (SPP 1179). Wir danken Dr. Wilhelm Hemme für die Festkörper-NMR-spektroskopischen Messungen.

Abstract

original image

Katalysatoren in der Flasche“ entstehen durch Koelektroverspinnen von Poly(amidoamin)(PAMAM)-Dendrimeren und Polyethylenoxid (PEO). Die erhaltenen Nanofasern können mit Poly(p-xylylen) durch chemische Gasphasenabscheidung (CVD) beschichtet werden. Entfernen der PEO-Kern-Fasern durch Extraktion mit H2O liefert in Röhren eingeschlossene Dendrimere, die dort weiter zu hochaktiven Organokatalysatoren modifiziert werden.

Get access to the full text of this article

Ancillary