Copper(I)-Catalyzed Cycloaddition of Organic Azides and 1-Iodoalkynes

Authors


  • We gratefully acknowledge financial support from the National Institutes of Health, National Institutes of General Medical Sciences (GM28384 to K.B.S., GM087620 and GM083658 to V.V.F.) and the Skaggs Institute for Chemical Biology. Postdoctoral fellowships were provided by the NIH (J.C.T) and NSERC (J.E.H).

Abstract

original image

Sauber verklebt: 1-Iodalkine reagieren schnell und selektiv mit organischen Aziden in Gegenwart von Kupfer(I)-Katalysatoren [siehe Schema; TTTA=Tris((1-tert-butyl-1H-1,2,3-triazolyl)methyl)amin]. Viele funktionelle Gruppen und Lösungsmittel können verwendet werden, und die 5-Iodtriazole, die in sehr guten Ausbeuten entstehen, lassen sich gut zu vollständig substituierten 1,2,3-Triazolen funktionalisieren.

Ancillary