Zeolithe mit sehr großen Poren als Bindeglied zwischen mikro- und mesoporösen Strukturen

Authors

  • Jiuxing Jiang,

    1. Instituto de Tecnología Química (UPV-CSIC), Universidad Politécnica de Valencia, Avenida Los Naranjos s/n, 46022 Valencia (Spanien), Fax: (+34) 96-3877809
    2. State Key Laboratory of Inorganic Synthesis and Preparative, Chemistry, College of Chemistry, Jilin University, Changchun 130012 (China)
    Search for more papers by this author
  • Jihong Yu Prof.,

    1. State Key Laboratory of Inorganic Synthesis and Preparative, Chemistry, College of Chemistry, Jilin University, Changchun 130012 (China)
    Search for more papers by this author
  • Avelino Corma Prof.

    1. Instituto de Tecnología Química (UPV-CSIC), Universidad Politécnica de Valencia, Avenida Los Naranjos s/n, 46022 Valencia (Spanien), Fax: (+34) 96-3877809
    Search for more papers by this author

Abstract

In diesem Aufsatz wird untersucht, welche Bedingungen für die Synthese von Zeolithen mit niedriger Gerüstdichte und sehr großen Poren erforderlich sind. Korrelationen zwischen der Gerüststabilität und geometrischen und topologischen Deskriptoren werden vorgestellt, wobei vor allem der Einfluss des Synthesemechanismus, des strukturdirigierenden Reagens, der Gerüstatome und der Gelkonzentration betrachtet wird. Ebenfalls diskutiert werden die katalytischen und Adsorptionseigenschaften von Zeolithen mit sehr großen Poren, z. B. dem erst kürzlich entdeckten chiralen mesoporösen ITQ-37. Schließlich werden Strategien für die gezielte Synthese von Zeolithen mit Porengrößen und -formen vorgeschlagen, die diesen bestimmte katalytische und Adsorptionseigenschaften verleihen sollen.

Ancillary