Get access

Mikrofluidik in der anorganischen Chemie

Authors

  • Ali Abou-Hassan Dr.,

    1. UPMC Univ Paris 06, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich) http://www.pecsa.upmc.fr
    2. CNRS, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    3. ESPCI, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    Search for more papers by this author
  • Olivier Sandre Dr.,

    1. UPMC Univ Paris 06, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich) http://www.pecsa.upmc.fr
    2. CNRS, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    3. ESPCI, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    Search for more papers by this author
  • Valérie Cabuil Prof.

    1. UPMC Univ Paris 06, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich) http://www.pecsa.upmc.fr
    2. CNRS, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    3. ESPCI, UMR 7195 PECSA, Physicochimie des Electrolytes, Colloïdes, Sciences Analytiques, 75005 Paris (Frankreich)
    Search for more papers by this author

Abstract

In den letzten Jahren hat die Mikrofluidik in der Chemie stark an Bedeutung gewonnen. Miniaturisierte chemische Vorrichtungen ermöglichen einen kontrollierten Flüssigkeitstransport und schnelle chemische Reaktionen und sind darüber hinaus Kosten sparend, wenn man sie mit konventionellen Reaktoren vergleicht. Sowohl in der (Bio-)Analytik als auch in der organischen Synthese werden diese Vorteile bereits ausgiebig genutzt, weniger hingegen in der anorganische Chemie und den Materialwissenschaften. Dennoch wird diese Thematik auch in der Anorganik bei der Entwicklung von Mikroreaktoren für die Trennung und selektive Extraktion von Metallionen gestreift. Bei Funktionsmaterialien wird die Mikrofluidik hauptsächlich für Verbesserungen in der Synthese von Nanopartikeln (besonders von Metall-, Metalloxid- und Halbleiternanopartikeln) eingesetzt. Mikrofluidiktechniken können auch für die Entwicklung von komplizierteren anorganischen (Hybrid-)Materialien genutzt werden.

Ancillary