SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Alkine;
  • Atomökonomie;
  • Iridium;
  • Katalytische Additionen;
  • Säurechloride
Thumbnail image of graphical abstract

Komplementäre Iridiumkatalysatoren ermöglichen die Z-selektive, katalytische Addition von Säurechloriden an Alkine. Je nach Ligand verläuft die Reaktion mit oder ohne Decarbonylierung, wobei β-Chlorvinyl-substituierte Arene oder Ketone gebildet werden, die nützliche Intermediate für die Heterocyclensynthese sind. cod=Cyclooctadien, IPr=1,3-Bis(2,6-diisopropylphenyl)imidazol-2-yliden), RuPhos=2-Dicyclohexylphosphanyl-2′,6′-diisopropoxy-1,1′-biphenyl.