SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Coiled-Coils;
  • Molekulare Erkennung;
  • Peptide;
  • Supramolekulare Chemie;
  • Synthetische Biologie

Abstract

Die biologische Selbstorganisation ist ein sehr komplexer Vorgang und lässt sich im Grunde als Bottom-up-Synthese verstehen, die biomolekulare Bausteine von präzise festgelegter Form, Größe, Hydrophobie und Funktionalisierung zu Funktionsmaterialien zusammenfügt. Im Bereich der supramolekularen Chemie haben Wissenschaftler von den Selbstorganisationsvorgängen in der Natur gelernt, wie sich das Zusammenspiel vieler kleiner Kräfte beherrschen lässt, um zu komplexen selbstorganisierten Nanomaterialien zu gelangen. Das Coiled-Coil-Motiv ist ein in der Natur weit verbreiteter Baustein, der außerdem ein großes Potenzial in der synthetischen Biologie hat. In diesem Aufsatz untersuchen wir die Rolle des Coiled-Coil-Motivs in der natürlichen Selbstorganisation und fassen zusammen, welche Fortschritte bei der Verwendung dieses Motivs in der Synthese von funktionellen Einheiten, Aggregaten und Systemen erzielt wurden.