2D Random Organization of Racemic Amino Acid Monolayers Driven by Nanoscale Adsorption Footprints: Proline on Cu(110)

Authors


  • R.R. and M.F. acknowledge the EPSRC, NERC, EU 7th framework small scale collaborative project RESOLVE (NMP4-SL-2008-214340), and the University of Liverpool for equipment grants, funding and a studentship for M.F. M.P acknowledges the Swedish Research Council (VR) and the Marie Curie Research Training Network PRAIRIES, contract MRTN-CT-2006-035810. M.S.D. acknowledges the University of Liverpool for funding of a postdoctoral fellowship and computational resources.

Abstract

original image

In die Fußstapfen getreten: Racemisches (R,S)-Prolin bildet auf Cu(110) Reihen aus zufällig angeordneten chiralen Aminosäuren, was belegt, dass die Anordnung nicht durch die Molekülchiralität festgelegt wird. Vielmehr wird sie durch ein streng heterochirales Adsorptions-„Fußstapfen“-Templat bestimmt, in dem jede Adsorptionsposition von jedem der Enantiomere besetzt werden kann (siehe Bild), was eine ungeordnete zweidimensionale feste Lösung ergibt.

Ancillary