Asymmetrische Gegenanion-vermittelte Übergangsmetallkatalyse: enantioselektive Epoxidierung von Alkenen mit Mangan(III)-Salen-Phosphatkomplexen

Authors


  • Wir danken dem China Scholarship Council (Stipendium an S.L.), der Max-Planck-Gesellschaft, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (SPP 1179, Organokatalyse) und dem Fonds der Chemischen Industrie (Auszeichnung an B.L.) für großzügige finanzielle Unterstützung. Unser Dank gilt weiterhin Dr. Artur Pinto sowie der GC-, HPLC- und Röntgen-Abteilung unseres Instituts.

Abstract

original image

Im Paar günstiger: Ein hoch aktiver und enantioselektiver Ionenpaar-Katalysator bestehend aus einem achiralen MnIII-Salen-Kation und einem chiralen Phosphat-Anion vermittelt die Epoxidierung unterschiedlichster Alkene mit hohen Ausbeuten und Enantioselektivitäten (siehe Schema). Die besondere Funktion des chiralen Anions liegt in der Fixierung einer enantiomorphen Konformation des kationischen Mn-Katalysators.

Ancillary