Effects of Partial Confinement on the Specificity of Monomolecular Alkane Reactions for Acid Sites in Side Pockets of Mordenite

Authors


  • We acknowledge with thanks the financial support from the Chevron Energy Technology Company. We also thank Dr. Stacey I. Zones (Chevron) and Prof. Matthew Neurock (University of Virginia) for valuable technical discussions.

Abstract

original image

Die Dehydrierung linearer Alkane (Butan: blau) und das Cracken verzweigter Alkane (Isobutan: grün) – monomolekulare Reaktionen mit höheren Aktivierungsenergien – zeigen eine stärkere Präferenz für Säurezentren in den Achtring(8-MR)-Seitentaschen von Mordenit, wo Reaktanten und Übergangszustände nur teilweise fixiert werden können. Diese nur partielle Fixierung führt zu höheren Entropien und niedrigeren freien Energien für Ionenpaare in späten Übergangszuständen.

Ancillary