Enantioselective Gold Catalysis: Opportunities Provided by Monodentate Phosphoramidite Ligands with an Acyclic TADDOL Backbone

Authors


  • Generous financial support by the MPG and the Fonds der Chemischen Industrie (Kekulé fellowships to H.T. and S.F.) is gratefully acknowledged. We thank the NMR, X-ray, and Chromatography Departments of our Institute for their excellent support, and Umicore AG & Co KG, Hanau, for a gift of noble metal salts.

Abstract

original image

Besser ohne Ring: Wird die Isopropylidenacetal-Einheit von den bekannten TADDOL-Liganden entfernt, nimmt die Leistung der daraus hergestellten Phosphoramiditliganden in der asymmetrischen Goldkatalyse zu (siehe Schema; Ts=Toluol-4-sulfonyl). Kristallographisch wurden eine Bindetasche mit dreizähliger Symmetrie und Wechselwirkungen durch den Raum zwischen den Arenringen des Liganden und dem Goldzentrum ermittelt.

Ancillary