Wechselwirkungen zwischen amyloidogenen Proteinen und Membranen: Modellsysteme liefern mechanistische Einblicke

Authors


Abstract

Die Toxizität amyloidbildender Proteine ist mit ihrer Wechselwirkung mit Membranen korreliert. Bemerkenswerterweise führen Bindungsereignisse zwischen amyloidogenen Proteinen und Membranen beiderseits zu Strukturstörungen, die mit Toxizität assoziiert sind. Membranoberflächen vermitteln die Umwandlung amyloidbildender Proteine in toxische Aggregate, amyloidbildende Proteine wiederum beeinträchtigen die strukturelle Integrität der Zellmembran. Neuere Untersuchungen an künstlichen Modellmembranen haben eine bemerkenswerte Ähnlichkeit im Mechanismus der Membranpermeabilisierung von amyloidbildenden Proteinen, porenbildenden Toxinen und antimikrobiellen Peptiden aufgezeigt.

Ancillary