Advertisement

Revealing the sfumato Technique of Leonardo da Vinci by X-Ray Fluorescence Spectroscopy

Authors


  • This work was supported by the ED 397 (Materials Science) in “Pierre et Marie Curie” University (UPMC-Paris VI), and by EU-ARTECH (FP 6, European Union, contract number RII3-CT-2004-506171). The authors thank Vincent Delieuvin, curator of the Italian Renaissance paintings in the Louvre museum, for his help and collaboration in this work. J.-C. Dran, J. Castaing, and E. Anne are acknowledged for critical discussions and reading the manuscript.

Abstract

original image

Mehr als nur ein hübsches Gesicht: Nichtinvasive Röntgenfluoreszenzspektroskopie gibt eine Antwort auf die Frage, wie das Auftragen mehrerer Farbschichten übereinander mithilfe der sfumato-Technik funktioniert. Diese Technik wurde von Leonardo da Vinci für die Gesichter in sieben seiner Bilder verwendet. Mit der neuen Methode lässt sich ganz klar eine große Vielfalt in da Vincis Technik erkennen.

Ancillary