Get access

Johannes Diderik van der Waals: Pionier der Molekülwissenschaften und Nobelpreisträger von 1910

Authors

  • Prof. Dr. Kwong-Tin Tang,

    Corresponding author
    1. Department of Physics, Pacific Lutheran University, Tacoma, WA 98447 (USA)
    • Department of Physics, Pacific Lutheran University, Tacoma, WA 98447 (USA)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Jan Peter Toennies

    Corresponding author
    1. Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Bunsenstraße 10, 37073 Göttingen (Deutschland)
    • Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, Bunsenstraße 10, 37073 Göttingen (Deutschland)
    Search for more papers by this author

  • Wir danken Frans Van Lunteren für aufschlussreiche Kommentare über den Einfluss des “Zweiten Goldenen Zeitalters”, Werner Marx für Abbildung 5 und Klaus Rademann für mehrere Literaturzitate. Wir bedanken uns bei Sascha Warnecke für sorgfältiges Korrekturlesen.

Abstract

original image

Ein Evergreen: Auch noch 100 Jahre nach der Verleihung des Nobelpreises für Physik für „seine Arbeiten zur Zustandsgleichung für Gase und Flüssigkeiten“ hat die Forschung von Johannes Diderik van der Waals bleibenden Einfluss auf die Wissenschaft. Sein Name hängt mit vielen modernen physikalischen Begriffen der Molekülwissenschaften zusammen, wie die nebenstehende Auftragung der Zahl an Artikeln mit dem Begriff „van der Waals“ in Titel, Zusammenfassung oder Stichwörtern eindrucksvoll belegt.

Ancillary