Noncovalent and Site-Directed Spin Labeling of Nucleic Acids

Authors


  • This work was supported by the Icelandic Research Fund (080041022) and the University of Iceland Research Fund, including a doctoral fellowship to S.A.S.

Abstract

original image

Geparkter Marker: Der starre Spinmarker ç (magenta) – ein Cytidinanalogon – bindet spezifisch an abasische Positionen in Duplex-DNA über H-Brücken zu Guanin (blau) und π-Stapelung mit den flankierenden Basenpaaren. EPR-Spektren belegen die vollständige Bindung von ç an die abasische Position bei tiefer Temperatur. Diese Strategie eröffnet einen leichten Zugang zu spinmarkierten Nucleinsäuren für Strukturstudien durch Puls-EPR-Techniken.

Ancillary