On the Problem of Comparing Rates or Apparent Quantum Yields in Heterogeneous Photocatalysis

Authors

  • Prof. Dr. Horst Kisch

    Corresponding author
    1. Department Chemie und Pharmazie, Universität Erlangen-Nürnberg, Egerlandstrasse 1, 91058 Erlangen (Germany), Fax: (+49) 9131-8527363
    • Department Chemie und Pharmazie, Universität Erlangen-Nürnberg, Egerlandstrasse 1, 91058 Erlangen (Germany), Fax: (+49) 9131-8527363
    Search for more papers by this author

Abstract

original image

Ausweg aus der Sackgasse: Anfang des Jahres beschrieben Maschmeyer und Che ein Verfahren, um scheinbare Quantenausbeuten (AQY) bei der photochemischen Wasserstofferzeugung mit Halbleiterpulvern als Katalysatoren zu normieren und zu vergleichen. Dabei schlugen sie vor, dass sich in der Auftragung der Photokatalysatorkonzentration gegen die AQY der lineare Bereich am besten für den Vergleich eigne. In seiner Korrespondenz lehnt Kisch diesen Vorschlag ab und behauptet, dass dafür der Beginn des Plateaubereichs (B im Bild) einer Auftragung der Photokatalysatorkonzentration gegen die Reaktionsgeschwindigkeit geeignet ist. Maschmeyer und Che erklären ihre Überlegungen und folgern, dass die Diskussion durch unterschiedliche Schwerpunkte beim Studium der Photokatalyse ausgelöst wurde.

Ancillary