Fette und Öle als nachwachsende Rohstoffe in der Chemie

Authors

  • Dr. Ursula Biermann,

    1. Universität-Oldenburg, Institut für Reine und Angewandte Chemie, Carl-von-Ossietzky-Straße 9–11, 26129 Oldenburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Uwe Bornscheuer,

    1. Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Biotechnologie und Enzymkatalyse, Institut für Biochemie, Felix-Hausdorff-Straße 4, 17487 Greifswald (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Michael A. R. Meier,

    Corresponding author
    1. Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Organische Chemie, Fritz-Haber-Weg 6, Gebäude 30.42, 76131 Karlsruhe (Deutschland)
    • Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Organische Chemie, Fritz-Haber-Weg 6, Gebäude 30.42, 76131 Karlsruhe (Deutschland)===

    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Jürgen O. Metzger,

    1. Universität-Oldenburg, Institut für Reine und Angewandte Chemie, Carl-von-Ossietzky-Straße 9–11, 26129 Oldenburg (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Hans J. Schäfer

    1. Universität Münster, Institut für Organische Chemie, Corrensstraße 40, 48149 Münster (Deutschland)
    Search for more papers by this author

Abstract

Pflanzliche und tierische Öle und Fette waren und sind die wichtigsten nachwachsenden Rohstoffe der chemischen Industrie. In den vergangenen zehn Jahren hat eine beträchtliche Verlagerung der oleochemischen Produktion sowohl geographisch als auch hinsichtlich des Rohstoffs stattgefunden: von Nordamerika und Westeuropa nach Südostasien bzw. von Rindertalg zu Palmöl. Es wird in den kommenden Jahren von großer Bedeutung sein, neue Ölpflanzen mit gewünschten interessanten Eigenschaften für die chemische Nutzung einzuführen und anzubauen, was auch die agrokulturelle Biodiversität erhöhen könnte. Das Problem der industriellen Nutzung von Pflanzenölen, die vorzugsweise Nahrungsmittel sind, ist mit der Entwicklung der globalen Biodieselproduktion dringlicher geworden. Im Folgenden werden die bemerkenswerten Fortschritte diskutiert, die während des letzten Jahrzehnts mit Pflanzenölen und den daraus erhaltenen oleochemischen Basischemikalien in der organischen Synthese, der Katalyse und der Biotechnologie gemacht wurden. Diese in großem Maßstab als nachwachsende Kohlenstoffquelle zur Verfügung stehenden Rohstoffe können beispielsweise über eine ω-Funktionalisierung von Fettsäuren mit inneren Doppelbindungen, die Anwendung der Olefinmetathese oder die De-novo-Synthese von Fettsäuren zu wichtigen Produkten der chemischen Industrie veredelt werden.

Ancillary