Subkomponenten-Selbstorganisation und Transmetallierung zweikerniger Helikate

Authors

  • Johannes Dömer Dr.,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 30 48149 Münster (Deutschland), Fax: (+49) 251-833-3018
    Search for more papers by this author
  • J. Chris Slootweg Dr. ,

    1. Department of Chemistry and Pharmaceutical Sciences, VU University Amsterdam, De Boelelaan 1083, 1081 HV Amsterdam (Niederlande)
    Search for more papers by this author
  • Florian Hupka Dr.,

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 30 48149 Münster (Deutschland), Fax: (+49) 251-833-3018
    Search for more papers by this author
  • Koop Lammertsma Prof. Dr.,

    1. Department of Chemistry and Pharmaceutical Sciences, VU University Amsterdam, De Boelelaan 1083, 1081 HV Amsterdam (Niederlande)
    Search for more papers by this author
  • F. Ekkehardt Hahn Prof. Dr.

    1. Institut für Anorganische und Analytische Chemie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Corrensstraße 30 48149 Münster (Deutschland), Fax: (+49) 251-833-3018
    Search for more papers by this author

  • Diese Arbeit wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (IRTG 1444) und den Fonds der Chemischen Industrie unterstützt.

Abstract

original image

Nur als Helikate erhältlich: Zweikernige Zink- und Nickelkomplexe mit bisher präparativ nicht zugänglichen N,S-N,S-Liganden wurden in Subkomponenten-Selbstorganisationsreaktionen ausgehend von Komplexen mit zwei o-Thiolatobenzaldehyd-Liganden und 4,4′-Diaminodiphenylmethan erhalten. Beide Komplexe bilden mit Pd(OAc)2 unter Transmetallierung den entsprechenden zweikernigen Palladiumkomplex (siehe Schema).

Ancillary