SEARCH

SEARCH BY CITATION

Keywords:

  • Elektrostatische Wechselwirkungen;
  • Molekulare Erkennung;
  • Peptide;
  • Quadrupol-Wechselwirkungen;
  • Selbstorganisation
Thumbnail image of graphical abstract

Ganz schön anziehend: Elektrostatische Wechselwirkungen zwischen aromatischen Aminosäureseitenketten mit entgegengesetztem Quadrupolmoment reichen aus, um Bindungspartner für Peptide zu spezifizieren. Dieses Prinzip erweitert das Repertoire an chemischen Hilfsmitteln für das Engineering spezifischer Peptid-Peptid-Wechselwirkungen und ebnet den Weg zum Aufbau neuer funktioneller Einheiten.