Get access

A Mononuclear Dysprosium Complex Featuring Single-Molecule-Magnet Behavior

Authors


  • This work was supported by the NSFC (20821091, 90922033) and the National Basic Research Program of China (2006CB601102, 2009CB929403). Dedicated to the 100th anniversary of chemical research and education at Peking University.

Abstract

original image

Verdünnungseffekte: Bei einem Dysprosium-haltigen Einzelionenmagnet führt eine Verdünnung des Komplexes zu einer Hystereseschleife, die bei 0.5 und 2 K detektiert werden kann. Der Relaxationsmechanismus des unverdünnten Komplexes zeigt bei Kühlen unter 8 K einen Übergang von einem thermisch aktivierten zu einem Quantentunnelprozess. Das Quantentunneln lässt sich durch Anlegen eines Gleichstromfeldes und durch Verdünnung des Einzelionenmagneten unterdrücken.

Ancillary