Get access

Titelbild: Zum Wirkungsbereich der chemischen Synthese: Aufbau einer Minipipeline in einem akademischen Labor (Angew. Chem. 35/2010)

Authors

  • Rebecca M. Wilson,

    1. Laboratory for Bioorganic Chemistry, Sloan-Kettering Institute for Cancer Research, 1275 York Avenue, New York, NY 10065 (USA)
    Search for more papers by this author
  • Samuel J. Danishefsky Prof.

    1. Laboratory for Bioorganic Chemistry, Sloan-Kettering Institute for Cancer Research, 1275 York Avenue, New York, NY 10065 (USA)
    2. Department of Chemistry, Columbia University, Havemeyer Hall, 3000 Broadway, New York, NY 10027 (USA)
    Search for more papers by this author

Abstract

original image

Chemische Synthese von Biologika: Das Titelbild zeigt eine Auswahl von biologisch aktiven Verbindungen aus natürlichen Quellen, wie etwa den im Hintergrund gezeigten Ginsengpflanzen oder Streptomyces-Bakterien. Wie sich die chemische Synthese nutzen lässt, um aus Naturstoffen Wirkstoffkandidaten abzuleiten, demonstrieren S. J. Danishefsky und R. M. Wilson in ihrem Aufsatz auf S. 6168 ff.

Ancillary