Get access

Titelbild: Reversible Selbstorganisation von Metallchalkogenid-Metalloxid- Nanostrukturen basierend auf dem Pearson-Konzept (Angew. Chem. 41/2010)

Authors

  • Jugal Kishore Sahoo,

    1. Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10–14, 55099 Mainz (Deutschland), Fax: (+49) 6131-39-25605
    Search for more papers by this author
  • Dr. Muhammad Nawaz Tahir,

    1. Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10–14, 55099 Mainz (Deutschland), Fax: (+49) 6131-39-25605
    Search for more papers by this author
  • Dr. Aswani Yella,

    1. Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10–14, 55099 Mainz (Deutschland), Fax: (+49) 6131-39-25605
    Search for more papers by this author
  • Thomas D. Schladt,

    1. Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10–14, 55099 Mainz (Deutschland), Fax: (+49) 6131-39-25605
    Search for more papers by this author
  • Dr. Enrico Mugnaoli,

    1. Institut für Physikalische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Welderweg 11, 55099 Mainz (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Dr. Ute Kolb,

    1. Institut für Physikalische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Welderweg 11, 55099 Mainz (Deutschland)
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Wolfgang Tremel

    1. Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie, Johannes Gutenberg-Universität, Duesbergweg 10–14, 55099 Mainz (Deutschland), Fax: (+49) 6131-39-25605
    Search for more papers by this author

Abstract

original image

Schichtchalkogenid-Nanopartikel ließen sich durch eine Verbesserung ihrer Bindung an die Chalkogenid-Matrix-Grenzfläche erheblich leichter in Kompositnanomaterialien einbinden. Mit der von W. Tremel et al. in der Zuschrift auf S. 7741 ff. vorgestellten neuartigen Modifizierungsstrategie gelingen die reversible Funktionalisierung und die Bildung von MS2-MOx-Nanopartikelassoziaten. Die Funktionalisierung ist dahingehend einzigartig, dass sie das Pearson-HSAB-Prinzip auf dem Nano-Niveau testet und eine kinetische und thermodynamische Produktsteuerung ermöglicht.

Ancillary