Get access

Von konventionellen zu ungewöhnlichen Gerüsten für Enzyminhibitoren: das Streben nach Spezifität

Authors

  • Prof. Dr. Eric Meggers

    Corresponding author
    1. Fachbereich Chemie, Philipps-Universität Marburg, Hans-Meerwein-Straße, 35043 Marburg (Deutschland), Fax: (+49) 6421-282-2189
    • Fachbereich Chemie, Philipps-Universität Marburg, Hans-Meerwein-Straße, 35043 Marburg (Deutschland), Fax: (+49) 6421-282-2189
    Search for more papers by this author

Abstract

Die enorme Herausforderung der spezifischen molekularen Erkennung einzelner biomakromolekularer Ziele innerhalb komplexer biologischer Systeme erfordert neuartige und kreative Strategien. Dieser Kurzaufsatz beschäftigt sich sowohl mit einigen konventionellen als auch mit ungewöhnlichen Herangehensweisen an die Entwicklung von selektiven Enzyminhibitoren mit besonderem Augenmerk auf die dazu verwendeten chemischen Grundgerüste. Diese beinhalten zum Beispiel komplizierte naturproduktähnliche organische Moleküle, stabile oktaedrische Metallkomplexe, Fullerene, Carborane, polymetallische Cluster und sogar Polymere. Somit ist das ganze Repertoire der organischen, anorganischen und makromolekularen Chemie verfügbar, um die Herausforderung der zielspezifischen Enzyminhibition anzugehen.

Get access to the full text of this article

Ancillary