The Leiodolide B Puzzle

Authors


  • Generous financial support by the MPG, the Fonds der Chemischen Industrie, and the Japan Society for the Promotion of Science (fellowship to S. H.) is gratefully acknowledged. We thank the analytical departments of our Institute for excellent support throughout the project, and Prof. W. Fenical and Dr. J. S. Sandler, Scripps Institution of Oceanography, for an exchange of information.

Abstract

original image

Wieder einmal entwischt: Auch nach einer systematischen Untersuchung, die zu einem Satz von vier diastereomeren Makroliden als Modelle für die vorgeschlagene Struktur von Leiodolid B (siehe Bild) führte, bleibt das Rätsel um die stereochemischen Verhältnisse in diesem cytotoxischen Metaboliten aus einem Tiefseeschwamm nach wie vor ungelöst.

Ancillary