Get access

Wenn C-H-Bindungen sprechen könnten – selektive Oxidationen von C-H-Bindungen

Authors

  • Timothy Newhouse,

    1. Department of Chemistry, The Scripps Research Institute, 10550 North Torrey Pines Road, La Jolla, CA 92037 (USA), Fax: (+1) 858-784-7375
    Search for more papers by this author
  • Prof. Dr. Phil S. Baran

    Corresponding author
    1. Department of Chemistry, The Scripps Research Institute, 10550 North Torrey Pines Road, La Jolla, CA 92037 (USA), Fax: (+1) 858-784-7375
    • Department of Chemistry, The Scripps Research Institute, 10550 North Torrey Pines Road, La Jolla, CA 92037 (USA), Fax: (+1) 858-784-7375
    Search for more papers by this author

Abstract

Die C-H-Oxidation hat eine lange Geschichte und ist seit jeher Teil der Spitzenforschung in der Chemie und verwandten Gebieten. Folgerichtig wurde bereits eine große Zahl sehr nützlicher Originalbeiträge und Übersichten zu diesem Thema veröffentlicht. Logischerweise wurden diese Artikel im Allgemeinen mit Blick auf die Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der verwendeten Reagentien geschrieben. Ziel dieses Kurzaufsatzes ist es hingegen, stattdessen die durch die Eigenschaften der Substrate hervorgerufene Chemoselektivität herauszuarbeiten. Dies bringt es mit sich, dass viele bahnbrechende Entdeckungen auf dem Gebiet der C-H-Oxidationen nicht behandelt werden; die hier eingenommene Sichtweise wird aber hoffentlich eine schnellere Aufnahme von C-H-Oxidationsreaktionen in Syntheseplanungen ermöglichen.

Ancillary