Get access

“Triazolbrücke”: ein Disulfidbrückenersatz durch Ruthenium- katalysierte Bildung von 1,5-disubstituierten 1,2,3-Triazolen

Authors


  • Diese Arbeit wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Grant Ko 1390/9-1), den LOEWE–Forschungsschwerpunkt Soft Control und das BMBF unterstützt.

Abstract

original image

Ein guter Nachbau: In einem modularen Ansatz können starre und wohldefinierte Triazolbrücken als maßgeschneiderter Ersatz für natürliche Disulfidbrücken in Peptide eingeführt werden. Eine entsprechende Modifizierung des monocyclischen „Sunflower-Trypsininhibitors 1“ erbrachte ein ähnlich wirksames Peptidmimetikum mit einer redoxstabilen 1,5-disubstituierten 1,2,3-Triazolbrücke.

Get access to the full text of this article

Ancillary